US-Wahl
Wahlergebnisse zeigen die Geschichte des Landes

Vor allem im Black Belt.



Im Süden der Vereinten Staaten liegt der Black Belt. Die sehr fruchtbaren Böden in diesem Landstrich machten den Anbau von Baumwolle im 19. Jahrhundert besonders profitabel. Hunderttausende Sklaven waren gezwungen, auf den dortigen Plantagen zu arbeiten. Und obwohl im 20. Jahrhundert Millionen schwarze Amerikaner vom Süden in den Norden und Westen der Vereinigten Staaten zogen, blieben die demografischen Eigenheiten des Black Belt teilweise bis heute klar erkennbar. Etwa auf Wahlkarten, weil Afroamerikaner mit großer Mehrheit die Demokraten wählen. Aber auch die langfristigen Verheerungen, die die Sklaverei anrichtete, werden deutlich: Dieselben Counties in Alabama und Mississippi, die mehrheitlich schwarz und demokratisch sind, gehören auch zu den ärmsten des ganzen Landes. 

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abonnements. Abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.


12.11.2020

Schreiben Sie einen Kommentar


Vorname: *
Nachname:
E-Mail: *
Ihr Kommentar: *
CAPTCHA



Kommentare
AUTOR/IN

ÄHNLICHE ARTIKEL

  1. Lustige Orte Schade!

  2. Lizenzen In China deutsche Kinderbücher, in Brasilien lieber Habermas

  3. Pew Research Institute Auf gute Nachbarschaft

  4. Armut Höchster Armutswert seit Wiedervereinigung

  5. World Happiness Report 13 von 20 glücklichsten Staaten liegen im europäischen Raum



ÄHNLICHE KARTEN















© 2020 Katapult gUG (haftungsbeschränkt)