Coronavirus
Vor allem AfD-Sympathisanten haben Verständnis für Corona-Demos

Seit Monaten gibt es Kontaktverbote, öffentliche Orte sind geschlossen. Dagegen demonstrieren manche Leute, obwohl große Menschenmengen ohne Einhaltung der Hygienevorkehrungen besonders gefährlich sind. Nicht alle finden das gut. Von IRIS BECKER



Seit Monaten gibt es Kontaktverbote und viele öffentliche Orte sind geschlossen, alles zur Eindämmung der Pandemie. In Berlin protestierten Anfang August Zehntausende Menschen gegen diese Einschränkungen, obwohl große Menschenmengen besonders gefährlich sind. Wenn sich nicht alle an die Hygienevorkehrungen wie beispielsweise Mundschutz halten, gibt es eine höhere Ansteckungsgefahr für die Beteiligten.

Eine Umfrage zeigt die Meinung der Leute zu solchen Demonstrationen nach Parteipräferenz. Der Trend ist eindeutig: AfD-Anhänger sind die Einzigen, die mehrheitlich Verständnis für die Demonstranten haben. Wenig Verständnis gibt es von Wählern der CDU/CSU und SPD. Die Werte der Umfrage können um fünf bis sechs Prozentpunkte von den tatsächlichen Werten abweichen.

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abonnements. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.




Quelle: Spiegel.


11.08.2020

Schreiben Sie einen Kommentar


Vorname: *
Nachname:
E-Mail: *
Ihr Kommentar: *
CAPTCHA



Kommentare
AUTOR/IN

ÄHNLICHE ARTIKEL

  1. Covid-19 114 Prozent mehr Tote in Sachsen

  2. Mecklenburg-Vorpommern Nord Stream 2: Klimarettung mit Klimakiller

  3. Impfscheu Mehr Geschrei, weniger Impfvertrauen

  4. Transatlantische Beziehungen Neutral zwischen den Fronten

  5. Soziale Medien Immer öfter managen private Unternehmen Desinformationskampagnen



ÄHNLICHE KARTEN















© 2021 Katapult gUG (haftungsbeschränkt)