EU
Vertrauen in demokratische Institutionen

Wem vertrauen Sie mehr? Den demokratischen Institutionen des eigenen Landes oder denen der Europäischen Union? Von JULIUS GABELE



Innerhalb der EU gibt es den Auswertungen der Zeitung Politico zufolge zwei Blöcke: Im Südosten vertraut man stärker den EU-Institutionen, im Nordwesten eher den nationalen Institutionen. In Deutschland sind demnach 41% unzufrieden mit EU-Institutionen, aber nur 26% unzufrieden mit nationalen Institutionen.

Andere Staaten:
Belgien: 35% unzufrieden mit EU-Institutionen / 25% unzufrieden mit nationalen Institutionen
Bulgarien: 29% / 59%
Dänemark: 21% / 7%
Estland: 25% / 30%
Finnland: 35% / 18%
Frankreich: 47% / 44%
Griechenland: 64% / 75%
Irland: 15% / 12%
Italien: 52% / 54%
Kroatien: 40% / 64%
Lettland: 25% / 39%
Litauen: 22% / 53%
Luxemburg: 26% / 10%
Malta: 26% / 30%
Niederlande: 38% / 19%
Österreich: 43% / 20%
Polen: 22% / 31%
Portugal: 29% / 29%
Rumänien: 37% / 64%
Schweden: 28% / 12%
Slowakei: 46% / 55%
Slowenien: 46% / 54%
Spanien: 54% / 61%
Tschechien: 46% / 37%
Ungarn: 43% / 47%
Vereinigtes Königreich: 34% / 25%
Zypern: 49% / 55%

Quelle: https://www.politico.eu/article/what-european-voters-worry-about-election-209-facts-figures/?fbclid=IwAR0bzcHmWx_aov_V-sRxS-WKIzfQVGHuEyRerA8HQr28x1QZmZ09Lv_Jst8 


09.01.2019

Schreiben Sie einen Kommentar


Vorname: *
Nachname:
E-Mail: *
Ihr Kommentar: *
CAPTCHA



Kommentare
AUTOR/IN

ÄHNLICHE ARTIKEL

  1. Editorial von KATAPULT 17 0 bis 30 Prozent

  2. Vorurteile Bräuche zum Tag der Arbeit

  3. Saisonkräfte Du sollst den Spargel ehren

  4. Journalismus Linksgrünversifft und abgehoben

  5. Arbeitszeit Die Wochenarbeitszeit Deutschlands entspricht dem EU-Durchschnitt



ÄHNLICHE KARTEN















© 2020 Katapult gUG (haftungsbeschränkt)