US-Präsidentschaftswahl
Präsidentschaftskandidaten setzen auf die Farben der US-Flagge

In der US-amerikanischen Vergangenheit gewann nur ein einziger Präsidentschaftskandidat die Wahl, ohne auf Rot, Blau und Weiß zu setzen. Es war Jimmy Carter im Jahr 1976. Die jetzigen Kandidaten folgen der Tradition. Von DANIELA KRENN



Die Logos der US-Präsidentschaftskandidaten spielen fast alle mit den Farben Rot, Blau und Weiß, den Farben der US-amerikanischen Flagge. Kandidaten unterstreichen mit den Farben ihre Botschaft. Die kalifornische Demokratin Kamala Harris entschied sich zum Beispiel für eine Kombination aus Gelb, Rot, Schwarz und Blau. Sie machte das als Hommage an die erste Afro-Amerikanerin, die sich jemals als Präsidentin zur Wahl aufstellen ließ, Shirley Chisholm, wie es in der Erklärung ihrer Kampagne heißt. Diese hatte die Farben ebenfalls im Wahlkampf verwendet.

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abonnements. Unterstützen Sie unsere Arbeit und abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.




Quelle:
[1] Diehm, Jan: Campaign Colors, auf: pudding.cool (ohne Datum).
[2] WideEye: Case Study, Kamala Harris for the People, auf: wideeye.co (ohne Datum).
[3] Bundeszentrale für politische Bildung: Wahlplakate, auf: bpb.de (ohne Datum).


12.10.2020

Schreiben Sie einen Kommentar


Vorname: *
Nachname:
E-Mail: *
Ihr Kommentar: *
CAPTCHA



Kommentare
AUTOR/IN

ÄHNLICHE ARTIKEL

  1. Kultur Größten Filmproduzenten der Welt

  2. Verlagsbranche Vermögen berühmter Verlegerinnen und Verleger

  3. Abrüstung Verbot für Atomwaffen ab 2021

  4. Sport Drei deutsche Mannschaften

  5. Nicht schon wieder Establishment fordert neues Opfer



ÄHNLICHE KARTEN















© 2020 Katapult gUG (haftungsbeschränkt)