Demografie
Außereheliche Geburten 2016

In Island werden fast 70 Prozent der Kinder außerhalb der Ehe geboren. Das ist europaweit mit Abstand der höchste Wert.



Die Ehe ist in dem Land längst keine Institution mehr. Trotzdem ist es sehr familienfreundlich und die Geburtenrate liegt mit 1,93 Kindern je Frau (2015) im Europavergleich verhältnismäßig hoch. Gleichzeitig gehen aber 83 Prozent der Frauen zwischen 15 und 64 Jahren einer bezahlten Beschäftigung nach.

Quellen:
Karte: http://ec.europa.eu/eurostat/web/products-eurostat-news/-/DDN-20180416-1?inheritRedirect=true&redirect=%2Feurostat%2F
Geburtenrate: https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/LaenderRegionen/Internationales/Thema/Tabellen/Basistabelle_Geburtenziffer.html
Beschäftigungslage: http://www.oecdbetterlifeindex.org/de/countries/iceland-de


18.04.2018

Schreiben Sie einen Kommentar


Vorname: *
Nachname:
E-Mail: *
Ihr Kommentar: *
CAPTCHA


1 - 1

Kommentare


Robert   20:58 Uhr 05.02.2020

Bzgl Frankreich, wurden hier Kinder in "Pacte civil de solidarité" als "ehelich" gezählt oder als "unehelich"



1 - 1
AUTOR/IN

ÄHNLICHE ARTIKEL

  1. Journalismus Linksgrünversifft und abgehoben

  2. Arbeitszeit Die Wochenarbeitszeit Deutschlands entspricht dem EU-Durchschnitt

  3. Wohlbefinden statt Wachstum Scheiß aufs BIP!

  4. Arbeitsbedingungen in der Fleischindustrie Ein Pfund Hack für 2,39 Euro und einen Finger

  5. Studie Wie Teilzeit die Care-Arbeit von Vätern beeinflusst



ÄHNLICHE KARTEN















© 2020 Katapult gUG (haftungsbeschränkt)