Pressefreiheit
2020 wurden 50 Journalisten im Zusammenhang mit ihrer Arbeit getötet

Auch im Jahr 2020 wurden Menschen im Zusammenhang mit ihrer journalistischen Arbeit getötet. Die Zahl sank 2020 auf den niedrigsten Stand seit mindestens einem Jahrzehnt. 84 Prozent der Opfer wurden gezielt ermordet.



Damit endet eine Dekade, in deren Verlauf insgesamt 937 Medienschaffende getötet wurden.

Der Abwärtstrend sollte jedoch nicht missverstanden werden: 2020 wurden ähnlich viele getötet wie 2019 – obwohl Vor-Ort-Recherchen aufgrund der Pandemie in vielen Ländern nicht möglich waren.

KATAPULT ist gemeinnützig und unabhängig. Wir finanzieren uns durch Spenden und Abonnements. Abonnieren Sie das gedruckte Magazin für nur 19,90 Euro im Jahr.


27.01.2021

Schreiben Sie einen Kommentar


Vorname: *
Nachname:
E-Mail: *
Ihr Kommentar: *
CAPTCHA



Kommentare
AUTOR/IN

ÄHNLICHE ARTIKEL

  1. Google-Statistik Bayern sucht Söder

  2. Corona und Kunst Freilichtmuseum

  3. Mediengesetze Facebook gegen Australien

  4. Rechtsextremismus 213 Einzelfälle

  5. Bundeswehr-Einsätze Seit 20 Jahren in Afghanistan



ÄHNLICHE KARTEN















© 2021 Katapult gUG (haftungsbeschränkt)