Vergleich
Weltweite Tempolimits

2015 starben 3.459 Menschen auf deutschen Straßen. Die Zahl steigt seit 2013. Insgesamt gab es im letzten Jahr 2,5 Millionen Unfälle, bei denen 67.706 Menschen schwer und 325.726 leicht verletzt wurden.



Auf Autobahnen starben 2015 insgesamt 414 Menschen. Das sind deutlich weniger Tote, als durch den Verkehr auf der Landstraße verursacht werden: 1.997 Tote. Dennoch ist eine zu hohe Geschwindigkeit oft der Grund für Unfälle.

Wenn auf einer Fahrbahn gleichzeitig 80 und 180 km/h gefahren werden darf, ist die Gefahr durch die Geschwindigkeitsdifferenz zusätzlich erhöht. Experten der "Unfallforschung der Versicherer" gehen davon aus, dass ein Tempolimit zu einer Harmonisierung des Verkehrs führt und Verkehrsunfälle reduziert.

Quelle: wikipedia

20.02.2017
Schreiben Sie einen Kommentar

Vorname: *
Nachname:
E-Mail: *
Ihr Kommentar: *



Kommentare
AUTOR/IN

ÄHNLICHE ARTIKEL

  1. Rechtspopulismus Was lesen Pegidisten?

  2. McDonald's Kein Bic Mac in Afrika

  3. Demografie Das zweitälteste Land der Welt

  4. Demografie Bevölkerungsverteilung weltweit

  5. Gleichstellung Frauenquote steigt



ÄHNLICHE KARTEN














© 2017 Katapult gUG (haftungsbeschränkt)