StartUp-Szene
Lichtblick Lissabon

Berlin ist Start-up-Europameister. Die interessanteste Entwicklung hat jedoch die portugiesische Hauptstadt gemacht. Von BENJAMIN FREDRICH



Wo werden eigentlich in Europa neue, innovative Unternehmen gegründet? In Berlin, London und Amsterdam. Das ist schon lange so, aber der Brexit wird wahrscheinlich dazu beitragen, dass London bald aus dieser Liste gestrichen wird.

Berlin ist Europas Start-up-Stadt Nummer eins. Das ist etwas überraschend, wirklich beeindruckend ist aber, dass sich Lissabon zum Start-up-Zentrum für die Technikbranche entwickelt hat, und das trotz portugiesischer Wirtschaftskrise.

Experten schätzten zuvor, dass Lissabon etwa auf Platz 25 der attraktivsten Start-up-Städte Europas landen wird. Tatsächlich liegt die Stadt jetzt auf Platz fünf und gibt in der Wirtschaftskrise Südeuropa zumindest die Hoffnung, dass eine Trendwende möglich ist.

Dieser Beitrag erschien in der vierten Ausgabe von KATAPULT. Abonnieren Sie das gedruckte Magazin und unterstützen damit unsere Arbeit.


Quelle: weforum.org

23.02.2017
Schreiben Sie einen Kommentar

Vorname: *
Nachname:
E-Mail: *
Ihr Kommentar: *



Kommentare
AUTOR/IN

ÄHNLICHE ARTIKEL

  1. Anstieg des Meeresspiegels Everest-Insel

  2. Auslandsverschuldung Steueroase und rohstoffreiches Sultanat

  3. Vergleich Weltweite Tempolimits

  4. Lutherjahr 2017 Der religiöse Geist des Kapitalismus

  5. Karte Hauptstädte umbenannt



ÄHNLICHE KARTEN














© 2017 Katapult gUG (haftungsbeschränkt)